Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
19.04.2014 - 06:23

Sharp erwägt Verkauf von TV- Fabrik an Lenovo

17.01.2013, 08:51
Sharp erwägt Verkauf von TV-Fabrik an Lenovo (Bild: AP)
Foto: AP
Der schwer angeschlagene japanische Eletronikkonzern Sharp erwägt den Verkauf seiner Fernseherfabrik in China an den Computerhersteller Lenovo. Sharp sei in Gesprächen über die Veräußerung des LCD- TV- Werks in Nanking, sagten zwei mit der Angelegenheit vertraute Personen. Auch eine Partnerschaft von Lenovo bei anderen Tochtergesellschaften werde geprüft. Die Sharp- Aktie legte mehr als zehn Prozent zu.

Sharp hatte im November angekündigt, möglicherweise nicht alleine weiter existieren zu können. Im abgelaufenen Geschäftsjahr hatte der Anbieter von Aquos- Fernsehern seinen Verlust auf 5,6 Milliarden Dollar (4,22 Milliarden Euro) verdoppelt.

Vor allem die hohen Schulden drücken und schränken den Konzern ein, da er seine Fabriken und Büros bereits mit hohen Hypotheken für Notfinanzierungen belastet hat.

Auch der Auftragsfertiger Foxconn ist mit Sharp in Gesprächen über den Verkauf einer Fernseherfabrik. Zuletzt hatte der Chiphersteller Qualcomm bereits zugestimmt, 120 Millionen Dollar in den japanischen Konzern zu investieren.

AG/red
Drucken
Werbung
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2013 krone.at | Impressum