Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
26.10.2014 - 05:26

Drei Viertel aller Nutzer nehmen ihr Handy mit ins Bad

31.01.2012, 10:55
Drei Viertel aller Nutzer nehmen ihr Handy mit ins Bad (Bild: thinkstockphotos.de)
Foto: thinkstockphotos.de
Die Liebe zu ihrem Smartphone ist bei vielen Nutzern offenbar grenzenlos: Laut einer aktuellen US- Studie können oder wollen 75 Prozent der Nutzer selbst im Badezimmer nicht auf ihr Smartphone verzichten. 25 Prozent gehen sogar noch einen Schritt weiter und nehmen das Gerät aufs stille Örtchen mit.

Wie die Website Mashable  unter Berufung auf die Umfrage der US- Werbeagentur 11mark  unter 1.000 Amerikanern berichtet, gibt es allerdings feine Unterschiede zwischen den diversen Plattformen. Demnach nehmen Android- Nutzer (87 Prozent) ihr Smartphone am häufigsten mit ins Badezimmer, gefolgt von BlackBerry- (84 Prozent) und iPhone- Nutzern (77 Prozent).

Wenn es während des Badezimmeraufenthalts klingelt, sind es allerdings die BlackBerry- Nutzer (75 Prozent), die am ehesten abheben. Android- (67 Prozent) und iPhone- Nutzer (60 Prozent) zeigen sich hierbei zurückhaltender. Anstatt zu telefonieren, machen sie im Bad lieber von sozialen Netzwerken und Apps Gebrauch.

Über alle Plattformen hinweg am beliebtesten ist jedoch das Lesen von Textnachrichten. 67 Prozent der Befragten gaben an, schon einmal zwischen dem Duschen und Zähneputzen SMS gelesen zu haben. 38 Prozent räumten ein, vom Badezimmer aus durchs Web gesurft zu sein.

Wer nun allerdings glaubt, dass Frauen häufiger im Badezimmer zum Handy greifen (bekanntermaßen verbringen sie ja dort auch mehr Zeit), der irrt: Der Studie zufolge gaben 74 Prozent der Männer zu, bereits im Badezimmer ihr Mobiltelefon verwendet zu haben. Bei den Frauen waren es mit 76 Prozent nur geringfügig mehr.

Die Gründe dafür sind bei den beiden Geschlechtern allerdings unterschiedlich. Demnach sollen Männer das Handy häufiger als Frauen für berufliche Zwecke im Bad nutzen (20 zu 13 Prozent). Bei 11mark heißt es dazu: "Die Studie bestätigt, was wir alle wissen, nämlich dass der letzte private Ort nicht mehr länger privat ist."

ser
Drucken
Werbung
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2014 krone.at | Impressum