Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
27.11.2014 - 19:15

Britische Armee warnt Soldaten vor Facebook Places

04.10.2010, 11:58
Britische Armee warnt Soldaten vor Facebook Places (Bild: facebook.com/places)
Foto: facebook.com/places
Verwandte Themen
In Großbritannien warnt die Führung von Armee, Navy und Air Force Soldaten vor der Nutzung von Facebook Places (zu Deutsch: Orte). Der Dienst verrate den Standort des Nutzers - sodass dieser so sehr leicht von Terroristen anvisiert werden könne, so das Verteidigungsministerium. Insbesondere in Nordirland sei Vorsicht angesagt.

"Places" soll laut Facebook dazu dienen, Freunde in der Umgebung zu finden. Der Dienst ist per Voreinstellung aktiviert, sodass Personen aus der Freundesliste angezeigt wird, von wo aus sich der Nutzer gerade einloggt - detaillierte Karte inklusive. Das sei viel zu gefährlich, warnt das britische Verteidigungsministerium. Dort wurde daher ein Rundschreiben an sämtliche Soldaten von Armee, Navy und Air Force sowie deren Angehörige verfasst. Insbesondere Armeeangehörige in Nordirland, die ihren Standort verraten, seien bedroht, heißt es.

Das britische Verteidigungsministerium legt den Empfängern nahe, Places zu deaktivieren - ein offizielles Verbot der Nutzung sei dies aber nicht, wie betont wird. Wer den Dienst dennoch nutze, solle sich im Klaren darüber sein, dass er sich, seine Familie und Freunde damit in Gefahr bringe - schließlich käme dies einer Zielscheibe gleich. Besonders problematisch sei, wenn Nutzer nicht nur ihren eigenen Standort, sondern auch den von Personen aus ihrer Freundesliste mitteilen würden - so könnte zum Beispiel die Ehefrau eines Soldaten ohne böse Absicht Details zu Einsätzen ihres Mannes und seiner Kameraden in ihrer Freundesliste nach außen tragen.

Das Schreiben enthält neben den Warnungen exakte Anweisungen, wie Places zu deaktivieren ist und wie auch externen Anwendungen der Zugriff auf die Daten verweigert werden kann, die üblicherweise automatisch damit versorgt werden.

Wie du Daten und Privatsphäre auf Facebook schützt, erfährst du in der Infobox!

Drucken
Werbung
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2014 krone.at | Impressum