So, 19. November 2017

Einsparpotenzial

30.04.2008 17:43

Kranke Patienten gefährden Arzt

In einem Rundschreiben an alle Ärzte in Oberösterreich warnt die Ärztekammer vor einem Sanierungspapier der Sozialpartner, befürchtet das Ende des Kassensystems, droht mit Kampfmaßnahmen und warnt: „Durch Ökonomieauflagen bedroht jeder Schwerkranke die Existenz des Arztes!“

In dem umstrittenen Sanierungspapier wird vorgerechnet, dass allein bei den Kassenärzten 160 Millionen Euro eingespart werden könnten. Das soll so erreicht werden, dass sich die Kasse aussuchen kann, ob sie über einen Gesamtvertrag oder über Direktverträge mit einzelnen Ärzten zu günstigeren Tarifen kommt - wobei auch bestehende Kassenverträge durch neue Direktverträge ausgetauscht werden können.

Dazu die oö. Ärztekammer in ihrem Rundschreiben: „Das ist Ärzte-Dumping. Neuverträge sollen in Zukunft nur noch befristet vergeben werden. Die Verlängerung wird vom Nachweis von Qualifizierungsmaßnahmen abhängen, aber auch vom ökonomischen Wohlverhalten des Arztes, was Eigen- wie auch veranlasste Fremdleistungen anlangt. Damit wird jeder Schwerkranke für den betroffenen Kassenarzt zum Existenzrisiko.“ Dazu ein Hausarzt: „Das bedeutet praktisch, dass man als Kassenarzt darauf achten muss, nicht zu viele kranke Patienten zu haben…!“

„Um ein Kranksparen der österreichischen Gesundheitsversorgung zu verhindern“, heißt es in dem Brief abschließend: „…werden wir auch vor Kampfmaßnahmen nicht zurückschrecken dürfen!“

 

Symbolfoto: rubra

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden