Fr, 15. Dezember 2017

Angezeigt

28.04.2008 15:04

Paris Hiltons Lover fährt Paparazzo über den Fuß

Wieder Ärger für Paris Hilton: Ihr neuer Lover, der Good-Charlotte-Musiker Benji Madden, ist einem Paparazzo über den Fuß gefahren. Doch anstatt dem Mann zu helfen oder sich zumindest zu erkundigen, ob es ihm gut gehe, sind Benji und Paris einfach davongefahren. Die Strafe folgte auf dem Fuß: Anzeige wegen Fahrerflucht.

Wie das Magazin „UsWeekly“ berichtete, sei ein lauter Schmerzensschrei ertönt, als Benji und Paris am vergangenen Donnerstag – wie immer umringt von Paparazzi – langsam vom Club Foxtail in West Hollywood weggefahren seien. Denn: Glen Gurniak, einer der Fotografen, hatte einen Fuß unter einem der Reifen von Benjis Wagen. Als der Musiker losfuhr, überrollte er den Fuß. Gurniak sei daraufhin zu Boden gegangen und hätte Benji signalisiert, dass er ihm über den Fuß gefahren sei, doch Madden sei einfach weitergefahren.

Am Freitag zeigte der Paparazzo Madden deswegen an. Benji hätte schließlich mitbekommen, dass er ihm über den Fuß gefahren sei, und er hätte gesehen, wie er am Boden gelegen sei. Doch Paris’ Lover sei einfach davongefahren. Laut einem Polizeisprecher werde der Vorfall untersucht.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden