Mo, 20. November 2017

Tödlicher Unfall

25.04.2008 19:37

Junger Arbeiter ertrank in Wasserbecken

Zur tödlichen Falle wurde dem 19-jährigen Leasingarbeiter Kurt Zisser sein Wagen bei einem schrecklichen Unfall in seinem Heimatort Kronstorf: Der Pkw stürzte mit dem Dach voran in das Auffangbecken einer Kompostieranlage. Qualvoll ertrank dann der junge Bursch im mit Wasser und Schlamm gefüllten Becken.

Erst Freitag gegen 9 Uhr machte ein Mitarbeiter der örtlichen Kompostieranlage die grauenhafte Entdeckung: Im acht mal drei Meter großen Becken lag ein Autowrack, von dem nur die Reifen aus dem Wasser ragten. Wegen starker Regenfälle hatte sich der drei Meter tiefe Behälter bis auf eine Höhe von 1,2 Meter mit Wasser und Schlamm gefüllt. Elf Feuerwehrleute rückten an und bargen das Wrack. Darin fanden sie die Leiche des 19-jährigen Unternehmersohns Kurt Zisser.

Laut Ermittlungen der Polizei war Zisser in den Nachtstunden mit seinem Pkw rechts auf das Bankett gekommen. Das Auto schlitterte 114 Meter dahin und wurde dann über eine Böschung katapultiert. Der Wagen durchschlug den Maschenzaun der Anlage, überschlug sich und stürzte dann in das Becken, wo er am Dach liegen blieb. Zisser kämpfte verzweifelt um sein Leben, trat noch mit dem Fuß eine Seitenscheibe ein, ertrank dann aber hilflos.

 

Foto: Hannes Markovsky

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden