Sa, 25. November 2017

Skurriler Apparat

25.04.2008 13:22

15.000 Volt machen Billig-Weinbrand zu Cognac

Geldnot und vermutlich auch Durst haben den Erfindertrieb in einer Gruppe US-Amerikaner geweckt. Jon Sarriugarte und seine Freunde hatten es satt, bei ihren Männerabenden immer billigen Weinbrand schlürfen zu müssen. Durch einen Satz aus einem fast 80 Jahre alten Buch wurden sie auf eine Idee gebracht, die zum Bau von "VOLT/AGED" führte. Einem Apparat, der 15.000 Volt durch ein Glas Weinbrand jagt und diesen angeblich um Jahrzehnte altern lässt. Guter Cognac ist ja bekanntlich nur alter Cognac.

"Die Behandlung mit purem Sauerstoff oder elektrischem Strom." So lautete der Satz in dem 80 Jahre alten Buch über die Herstellung von Schnaps, der Sarriugarte und seine Trinkkumpanen eines Abends anspornte. Benebelt vom billigen Weinbrand ging Sarriguarte sodann in seine Garage, wo er noch einen alten Transformator stehen hatte. "Mit zwei Drähten und zwei Klammern gingen wir ans Werk", schreibt der Erfinder in seinem Blog (siehe Infobox).

Mithilfe des Transformators jagten sie 15.000 Volt durch den Brandy (siehe Foto links). "Wir waren überrascht - er schmeckte wesentlich besser." Da die Nacht aber bereits zu weit fortgeschritten war, entschlossen sich die Erfinder, den Versuch an einem anderen Tag zu wiederholen, um das Ergebnis mit klarem Kopf bewerten zu können. Nur auf den Namen "VOLT/AGED" einigten sie sich.

Ein paar Versuche und Testdurchgänge später war schließlich das Endprodukt (siehe Foto rechts) geboren. Der Apparat steckt nun in einem Schutzkäfig aus Plexiglas. Den Rahmen für die Scheiben fertigten sie aus rostigem Metall und nieteten ihn rustikal zusammen, passend zum uralten Trafo. Weil die Stromattacke auf den Brandy zu unspektakulär war (außer dem Surren des Transformators passiert nämlich gar nichts), montierten Sarriugarte und seine Freunde noch eine Jakobsleiter (das Kupferrohrgestänge), "um das Ganze zu veranschaulichen". Wenn der Strom jetzt durch den Brandy fließt, erzeugt die Jakobsleiter einen spektakulären Lichtbogen, der zwar keinen Effekt auf den Weinbrand hat, jedoch gut aussieht.

Einen Beweis, dass ihr künstlich gealterter Brandy (spaßeshalber hat der "VOLT/AGED" auch eine Anzeige, die die bereits verstrichenen Jahre anzeigt) wirklich wie teurer Cognac schmeckt, können die Burschen nicht erbringen. Allerdings habe der Kater und das Kopfweh nachgelassen, seit sie mit dem 15.000-Volt-Weinbrand zechen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden