Mo, 18. Dezember 2017

Weil Pierre fror

25.04.2008 16:47

Forscher schneidern Taucheranzug für Pinguin

Was ist schwarz und weiß und trägt einen Neoprenanzug? Ein Pinguin natürlich. Was wie ein Scherz klingt, ist in der Academy of Sciences in San Francisco (im US-Bundesstaat Kalifornien) Realität. Der Hintergrund: Pierre, ein altehrwürdiger 25 Jahre alter afrikanischer Pinguin, war teilweise kahl geworden, und ohne sein schützendes Federkleid fror der arme Kerl im Wasser fürchterlich.

Weil sich Pierre wegen seiner teilweisen Nacktheit nicht mehr zu seinen Artgenossen ins Wasser traute, stellte man ihm anfangs eine Wärmelampe zur Verfügung. Trotzdem wagte sich Pierre kaum noch ins kühle Nass. „Ihm war kalt, er zitterte“, schilderte die Wasserbiologin Pam Schaller das Leiden des kleinen Pinguins. Sie hatte schließlich auch die Idee, dem Tier einen wasserdichten, wärmenden Tauchanzug zu verpassen.

Bilder von Pierre in der Infobox!

Zusammen mit einem Lieferanten von Taucher-Bekleidung und Mitarbeitern von Oceanic Worldwide machte man sich an die Arbeit und entwickelte einen Tauchanzug für Pinguin Pierre. Nach wochenlanger Tüftelei war der Anzug schließlich fertig und – wie erste Tests zeigten - auch wasserdicht.

Befürchtungen, Pierres 19 Artgenossen könnten ihn auf Grund seines Outfits meiden, bewahrheiteten sich nicht. Seit mittlerweile sechs Wochen genießt Pierre den Umstand, dass er sich wieder im Wasser tummeln kann ohne zu frieren, und hat inzwischen sogar etwas zugenommen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden