Do, 23. November 2017

Misshandelter Mac

21.04.2008 15:49

Dreckigstes MacBook Pro der Welt auf eBay

Dass dieses Notebook niemand gekauft hat, verwundert nicht. 1.300 Dollar - mehr, als man für ein neues MacBook zahlen müsste - wollte ein Amerikaner auf eBay für das wohl dreckigste MacBook Pro der Welt. Was dem 2.799 Dollar teurem Apple-Laptop widerfahren ist, weiß man leider nicht. Aber es sieht furchtbar aus!

Verkäufer "fxulla" spricht in seinen Beschreibungen von "starken Gebrauchsspuren" und "Rost" - was aber aufgrund des Aluminiumkleids nicht ganz stimmen kann. Auf den Bildern ist zudem erkennbar, dass die Oberseite des Notebooks vollkommen zerstört und entweder mit klebrigem Dreck überzogen ist oder einer Chemikalie ausgesetzt war, die das Gehäuse derart verunstalten konnte.

Geklaute Software gratis dazu...
Für 1.300 Dollar versprach "fxulla" immerhin ein umfangreiches Softwarepaket inklusive Windows XP, dem aber offenbar keine Original-CDs beigelegt werden sollten - man kann sich ja denken, wo die Software her ist. Akku hat das Notebook auch keinen mehr, dafür aber einen nicht näher erläuterten Displayfehler.

Die Defekte legen nahe, dass der 17-Zoll-Laptop entweder mit der Titanic unterging und danach noch einmal aufgepäppelt wurde oder ein paar Stunden in Dexters Labor verbracht hat. So oder so - 1.300 Dollar sind selbst für den Seltenheitswert dieses Geräts zu viel.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden