Mi, 22. November 2017

Unglaubliche Reise

21.04.2008 16:40

Hündin durchwandert Wüste und findet heim

Unglaublich: Beschwerliche 135 Kilometer hat eine Hündin im US-Bundesstaat Nevada zurückgelegt, um wieder heimzufinden. Sie durchquerte die Wüste Nevadas und zwei Bergketten. Der Vierbeiner namens „Moon“ (zu Deutsch: Mond) hatte sich acht Tage zuvor bei einer Autoraststätte aus dem Staub gemacht.

„Ihr Hund ist wieder da!“ Der US-Amerikaner Doug Dashiell traute seinen Ohren nicht, als ihm am 14. April ein Veterinär der Tierklinik seines Wohnortes Ely im Bundesstaat Nevada per Handy die Heimkehr seines Sibirischen Huskys Moon mitteilte. Acht Tage zuvor war der Vierbeiner 120 Kilometer entfernt in der Nähe von Railroad Valley davongelaufen.

Um heimzukehren, legte Moon fast 135 Kilometer (!) zurück. Nach der Wüstendurch- und der Bergüberquerung landete der Hund schließlich bei Alvin Molea in Ely. Der Mann nahm die Hündin vorläufig bei sich auf und kontaktierte die Tierarztklinik, nachdem der Vierbeiner eine Hundemarke trug.

Bei ihrer Ankunft sah Moon sogar fit aus – einzig der Körpergeruch zeugte von der langen Wanderung…

„Ich hätte mir ja nie gedacht, Moon jemals wiederzusehen“, lachte der Besitzer Dashiell, nun wieder seinen Vierbeiner streichelnd. „Ich war nur noch verzweifelt – jetzt bin ich überglücklich!“

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden