Sa, 21. Oktober 2017

Zimmerbrände

19.04.2008 19:25

Schüler vor Flammen gerettet!

Gefährliche Zimmerbrände im Land ob der Enns: In Micheldorf konnte sich eine schlafende Schülerin (17) gerade noch retten, als ein TV-Gerät in Flammen aufging. Sie und ihr Freund (22) wurden bei den Löschversuchen verletzt. Und in Braunau löste ein Bub (9) beim Pommes-Frites-Zubereiten einen Küchenbrand aus.
Mit Rauchgasvergiftungen mussten Laura Eusebia M. (17) und Dominik W. (22) ins Kirchdorfer Spital gebracht werden. Sie dürften vorm Fernsehgerät im Wohnzimmer eingeschlafen sein. Gegen 3.15 Uhr ging der Schichtarbeiter kurz weg, da passierte es: Das TV-Kastl ging in Flammen auf. Zum Glück wurde die Schülerin wach und flüchtete ins Freie. In diesem Moment kam ihr Freund zurück. Beide versuchten, die Flammen zu löschen, verletzten sich allerdings. Die FF Micheldorf war binnen zwei Minuten da, weil sie gerade vom Einsatz bei einem Waldbrand zurückkam (siehe Bericht unten).


Dramatische Szenen auch in einem Wohnblock in Braunau, wo ein neunjähriger Bub zwei gleichaltrigen Freunden Pommes zubereiten wollte. Der Schüler stellte die Pfanne auf den Herd und spielte dann mit seinen Freunden im Kinderzimmer. Das Öl überhitzte, Flammen ergriffen Dunstabzug und Kasten. Das Trio flüchtete in Panik, gestand das Malheur einer Nachbarin, die die Feuerwehr alarmierte. Trotz raschem Einsatz ist der Schaden groß.


Foto: Jack Haijes
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).