Do, 14. Dezember 2017

¿Psychoanalyse¿

18.04.2008 18:34

Heller fand beim ¿Krone¿-Forum neue Definition

„Kulturhauptstadt, das ist eine Mischung aus Psychoanalyse und Kampfsport“, fand Intendant Martin Heller beim „Krone“-Forum eine ganz neue Definition, als er sich um eine Erklärung für die Aufgeregtheit im Vorfeld bemühte: „Ich glaube, dieser Prozess wurde in Linz unterschätzt. Die Stadt muss in den Spiegel schauen, und das tut weh. Der Druck ist viel größer, Allianzen sind im Spiel, all das macht Mühe“, gibt er zu bedenken.

Allerdings musste sich der oberste Programmplaner für das Kulturhauptstadtjahr auch einiges sagen lassen. So meinte etwa Unternehmensberater Conrad Lienhardt: „Kulturhauptstadt ist nicht nur Kultur, sondern auch ein Wirtschaftsereignis. Auch da sehe ich keine großen Ansprüche!“ Heller parierte diesen Vorwurf mit einem knappen „Wir haben unser Soll in Bezug auf Sponsoring erfüllt und übertroffen“. Selbstbewusst auch Kunstuni-Rektor Kannonier: „Wir haben es leichter als die freie Szene, wenn unsere Projekte abgelehnt werden. Wir kennen unsere Qualitäten!“

Im Publikum verfolgte Kulturprominenz wie Sängerin Jessie Ann, Schauspielerin Ingrid Höller, Schriftstellerin Christine Roiter, Galerist Richard Eder, Filmemacherin Carola Mair oder Theaterchef Andreas Baumgartner die Debatte. Aber auch KulturaktivistInnen wie Andi Wahl, Eva Immervoll von der Kupf, Kulturdirektor Siegbert Janko und die Tourismus-Granden Georg Steiner und Manfred Grubauer ließen sich die Diskussion nicht entgehen.

Als lang erhoffter Beitrag zur „Entkrampfung“ könnte man das Schlusswort von Martin Heller interpretieren: „Kulturhauptstadt ist ein schwieriger und komplexer Prozess, aber wir dürfen die Lust daran nicht verlieren!“

LT 1 sendet bis Sonntag regelmäßig einen Beitrag über das „Krone“-Forum

 

Foto: Chris Koller

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden