Fr, 24. November 2017

Aggressive Läufer

15.04.2008 19:35

Jogger jagen Bellos mit Pfeffersprays!

Immer mehr Aggressionen zwischen Hundebesitzern und Joggern: Mit den Worten „Ihr mit euren Scheißhunden“ wurde ein Ex-Politiker beim Gassigehen in Haidershofen von einem Läufer mittels Pfefferspray verletzt. Auch im Linzer Wasserwald machen Läufer mit Pfeffersprays und Lampen Jagd auf Vierbeiner.

Das Wasserwald-Gebiet ist problematisch: Die Stadt Linz richtete eine Freilaufzone für Hunde ein, aber auch viele Jogger sind hier unterwegs. Zwischenfälle bleiben nicht aus, weiß Ulrich Grünser von der Tierrettung OÖ: „Wir haben abends Kontrollgänge gemacht. Da kommen Läufer daher, besprühen die Hunde oder blenden sie aus kurzer Entfernung mit einer Lampe. Da darf sich niemand wundern, wenn die Tiere aggressiv werden.“

Auch der frühere SP-Abgeordnete Helmut Edelmayr wurde, wie berichtet, Opfer eines durchgedrehten Joggers: Weil seine Hündin „Leila“ in Haidershofen einen 180 Zentimeter großen Sportler verbellt hatte, lief dieser direkt über ein Feld, schimpfte, zog aus seiner gelben Jacke einen Pfefferspray und sprühte dem Ex-Politiker damit ins Gesicht. Trotz 500-Euro-Belohnung fehlt vom Täter jede Spur: Tel: 0 59 133/31 06-100.



Foto: Hannes Markovsky

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden