Mi, 22. November 2017

Pikanter Stummfilm

21.04.2008 14:23

Marilyn-Monroe-Sexfilm soll eine Fälschung sein

Der erst vor kurzem an einen New Yorker Geschäftsmann verkaufte pikante Stummfilm, der Marilyn Monroe beim Sex zeigen soll, ist einem deutschen Experten zufolge eine Fälschung. Laut Filmhistoriker Peter Schnug hat Marilyn nie einen Pornofilm gedreht, wie die "Krone" berichtete. Der betreffende 15-minütige Schwarz-Weiß-Film ohne Ton hat kürzlich für 1,5 Millionen Dollar den Besitzer gewechselt. Der Käufer sagte, aus Respekt vor Marilyn werde er den Streifen unter Verschluss halten.

„Es gibt drei seit Jahrzehnten bekannte Fälschungen. Eine von ihnen hat dieselbe Handlung, wie sie der jetzt verkaufte Film haben soll“, so der Filmhistoriker. Nach Angaben eines Sammlers, der den Verkauf einfädelte, sei (die angebliche) Monroe in dem Film bekleidet und befriedige einen Mann, dessen Kopf während der gesamten Aufnahme nicht zu sehen sei.

Der im August 1962 im Alter von 36 Jahren verstorbenen Monroe wird nachgesagt, eine Affäre mit dem US-Präsidenten John F. Kennedy gehabt zu haben. Nach Angaben des Sammlers hat sich der ehemalige FBI-Direktor und Kennedy-Rivale J. Edgar Hoover intensiv um einen Nachweis bemüht, dass der Mann in dem Film eben der US-Präsident ist. Gelungen sei ihm dies aber nicht.

Der Streifen sei zuletzt im Besitz des Sohnes eines verstorbenen FBI-Informanten gewesen. Kopien des Films gebe es auch beim FBI.

Das Symbolbild zeigt Marilyn Monroe während einer Szene im Western "River of no Return".

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden