Do, 14. Dezember 2017

Brutale Pistoleros

15.04.2008 08:32

Beute für Bordell und Wetten verprasst

Sie überfielen eine Linzer Jet-Tankstelle, das St. Valentiner Admiral-Wettbüro gleich zweimal - und dann noch die Sparkassen von Katsdorf und Linz-Pichling: Nun sind alle vier Räuber im Alter von 19 bis 29 Jahren verhaftet. Mehr als 100.000 Euro Beute gingen für Bordellbesuche, Drogen und Wetten auf.

Mit dem Steinmetz Abdula E. (24) aus Kefermarkt und dem Lehrling Simon S. (19) aus Linz soll der arbeitslose Hüssein C. (29) aus Linz am 22. November ´07 in der Jet-Tankstelle in der Freistädter Straße 600 Euro erbeutet haben. Daraufhin soll das Trio, das sich aus gemeinsamer Zeit in Freistadt kannte, drei Tage später das Admiral-Sportwettbüro in St. Valentin überfallen haben: etwa 30.000 Euro Beute. Am 11. Jänner wurde der Coup in St. Valentin wiederholt, dieses Mal besprühte das bewaffnete Trio den Angestellten mit Pfefferspray.

Nun hörten die beiden jüngeren Verdächtigen auf, und Hüssein brauchte einen neuen Komplizen: Mustafa G. (26) aus Rainbach/F. Ihn soll Hüssein überredet haben, am 15. Februar in Katsdorf und 4. April in Pichling mit vorgehaltener Pistole die Sparkassen von Katsdorf und Pichling zu stürmen. Er selbst soll den „Chauffeur“ im roten Fluchtauto gespielt haben.

Das rote Auto und ein Beutesackerl mit aufgedruckter Werbung für ein Motoröl führten die Raubermittler des Landeskriminalamts auf die richtige Spur. Sie fanden eine Firma, wo das Öl verkauft wird - dort hatte Hüssein gearbeitet. Und er besaß ein rotes Auto! In Kleinarbeit fanden sie die Komplizen. Die geständigen Verdächtigen, für die die Unschuldsvermutung gilt, hatten noch drei Gaspistolen und Teile der Beute bei sich. Ihnen drohen nun bis zu 15 Jahre Haft.

 

Foto: SID NÖ

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden