Fr, 24. November 2017

Blutiger Angriff

14.04.2008 14:05

Adnan Ghalib angeblich mit Messer attackiert

Britney Spears' Ex-Lover, der Paparazzo Adnan Ghalib, soll am Wochenende von einem Unbekannten mit einem Messer angegriffen und verletzt worden sein. Der 35-Jährige wurde angeblich in den Arm gestochen, außerdem habe er eine Prellung und eine Platzwunde im Gesicht erlitten. Es gehe ihm den Umständen entsprechend gut.

Wie JFXOnline berichtete, habe die blutige Attacke gegen den 35-jährigen Paparazzo am Samstag stattgefunden. Weitere Angaben aber, zum Beispiel wo und wann genau der Angriff erfolgt ist und wer der Angreifer gewesen sein könnte, fehlen völlig, was die Geschichte nicht gerade sehr glaubwürdig macht. In der betreffenden Meldung auf einer US-Blog-Seite ist lediglich zu lesen, dass Adnan medizinisch versorgt wurde und in den vergangenen Wochen Todesdrohungen erhalten haben soll.

Britney Spears und Adnan waren im vergangenen Jahr für ein paar Monate ein Paar, bis sie ihn vor die Tür setzte, nachdem sie auf seinem Handy heiße SMS einer anderen Frau entdeckt hatte. Denn was die gefallene Sängerin zu dem Zeitpunkt noch nicht wusste: Ihr Paparazzo trieb ein doppeltes Spiel und war mit der SMS-Schreiberin liiert. Ganz abgesehen davon, dass er offiziell noch verheiratet ist...

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden