Sa, 25. November 2017

Wir gratulieren!

14.04.2008 14:54

Cate Blanchett brachte dritten Sohn zur Welt

Mutterfreuden für Hollywoodstar Cate Blanchett und "Full House"-Mädel Jodie Sweetin: Beide Schauspielerinnen sind am Wochenende Mama geworden - Blanchett sogar bereits zum dritten Mal!

Wie ein Sprecher der Sydney Theatre Company, bei der Blanchett und ihr Mann Andrew Upton als künstlerische Leiter tätig sind, mitteilte, habe die 38-jährige Australierin am Sonntag einen Sohn geboren. Das Kind trage den Namen Ignatius Martin Upton, alle seien "wohlauf und glücklich". Ignatius hat zwei ältere Brüder, den sechsjährigen Dashiell und den dreijährigen Roman.

Blanchett bekam 2004 für ihre Rolle als US-Filmdiva Katharine Hepburn in dem Film "The Aviator" einen Oscar als beste Nebendarstellerin. In diesem Jahr wurde sie sowohl für ihre Titelrolle in "Elizabeth - Das goldene Königreich" (Elizabeth: The Golden Age) sowie für ihre Darbietung in dem Film über den Musiker Bob Dylan "I'm Not There" für den Oscar nominiert, ging allerdings leer aus.

Tochter für "Stephanie Tanner"
"Full House"-Star Jodie Sweetin hat ebenfalls am Sonntag ihr erstes Kind, Töchterchen Zoie, zur Welt gebracht. Die jetzt 26-Jährige ist seit zehn Monaten mit dem Set-Designer Cody Herpin verheiratet. Beide seien von ihrem Nachwuchs mehr als begeistert, wie ein Sprecher "Stephanie Tanners" dem US-Magazin "People" mitteilte.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden