So, 22. Oktober 2017

Beim Kirchgang

13.04.2008 20:46

15-Jähriger vor Feuertod gerettet

Zu Lebensrettern wurden Feuerwehrleute beim Kirchgang am Sonntag um kurz vor sieben Uhr früh in Oberneukirchen! Die drei Florianijünger entdeckten bei einem WSG-Mehrparteienhaus den Rauch, schlugen Alarm - und weckten den 15-jährigen David G. Der Schüler war alleine daheim und schlief noch, während bereits giftiger Qualm in sein Zimmer drang. Der Bursch kam vorsorglich ins Spital, die gesamte Wohnung ist verrußt.

Ein Hitzestau zwischen einem Nachtspeicher und einer Sitzgruppe hatte das Möbel in Brand gesetzt. David, der alleine zu Hause war, weil seine kranke Mutter im Spital ist, bekam von der Gefahr nichts mit, schlief im Nebenzimmer, während der brennende Kunststoff giftige Dämpfe erzeugte. Die Brüder Josef und Peter Bräuer und Herbert Hammerschmid, ebenfalls ein Mitglied der örtlichen Feuerwehr, bemerkten auf dem Weg zur Frühmesse den Qualm. Weil keiner ein Handy dabei hatte, lief einer zum Feuerwehrkommandanten und schlug Alarm, während die beiden anderen nachsahen, ob noch jemand in der Wohnung ist. Sie konnten David gerade noch rechtzeitig wecken und ihn über sein Schlafzimmerfenster im Erdgeschoß in Sicherheit bringen, als sich schon der Qualm im Zimmer ausbreitete und der Fluchtweg durch die Wohnung abgeschnitten war. Er kam mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Linzer Elisabethinen-Krankenhaus.

Fünf Feuerwehren konnten verhindern, dass sich der Brand ausbreitete. Der Schaden ist enorm. Die Familie muss auf Kulanz hoffen, da sie gerade in die neue Eigentumswohnung eingezogen ist und ihre Haushaltsversicherung noch nicht umgemeldet hat.

Foto: FF Oberneukirchen

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).