So, 19. November 2017

14 Wochen Haft

09.04.2008 08:30

Pete Doherty sitzt im Gefängnis!

Jahrelang entkam er gröberen Strafen, nun hat die britische Justiz kurzen Prozess mit Skandalrocker Pete Doherty gemacht: Nach einer Verhandlung, in der Verstöße gegen seine Bewährungsauflagen festgestellt wurden, hat man den 29-jährigen Sänger der Babyshambles direkt ins Gefängnis gebracht. Dort muss er nun 14 Wochen lang bleiben.

Der 29-jährige Frontmann der Band und Ex-Freund von Topmodel Kate Moss stand seit Anfang 2005 mehrmals wegen Drogenbesitzes oder Drogenmissbrauchs vor Gericht. Bei der letzten Verhandlung im Oktober hat die Richterin eine viermonatige Haftstrafe auf zwei Jahre Bewährung ausgesetzt. In den Auflagen wurden neben einer Therapie auch regelmäßige Harnproben festgelegt. Beides hat der Sänger missachtet.

Nach 30 Minuten ins Gefängnis
Während seiner Bewährungszeit tauchten sogar Videos auf, in denen er beim Konsum von Drogen zu sehen war. Genau das wurde ihm auch vor Gericht vorgehalten. Nach nur 30 Minuten Verhandlung exportierte man Doherty am Dienstagnachmittag per Expresstreife ins Gefängnis, wo er die nächsten 14 Wochen bleibt.

Von seiner Plattenfirma gab es wenige Stunden nach dem Urteil ein nüchternes Statement: "Pete Doherty wird seine Show am 26. April in der Royal Albert Hall nicht spielen können. Er bittet all seine Fans um Entschuldigung. Der Termin wird nachgeholt." 

Für den Skandalrocker ist es nicht der erste Gefängnisaufenthalt: Nach einem Einbruch bei seinem damaligen Musikerfreund Carl Bârat im Jahre 2003 ("Beschaffungskriminalität") saß er zwei Monate.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden