Mi, 18. Oktober 2017

Wii-Mote-Imitat

08.04.2008 13:42

„Wii-Mote“ für Microsofts Xbox 360 geplant?

Die Zeiten, in denen man es sich bequem vor Microsofts Xbox 360 gemütlich machen konnte, könnten schon bald der Vergangenheit angehören: Angeblich arbeitet Microsoft nämlich an einem Nintendos Wii-Mote frappierend ähnlich aussehendem Controller, wie MTV News unter Berufung auf einen Entwickler behauptet.

Seit August 2007 soll die britische Spieleschmiede Rare ("Viva Pinanta", "Pefect Dark Zero", "Kameo") bereits mit der Entwicklung des Controllers vertraut sein. Einer nun bei MTV News aufgetauchten Skizze (siehe Infobox) zufolge sind die Unterschiede zum Nintendo-Produkt gering, was laut nicht näher genannter Quelle vor allem die Portierung von Wii-Titeln auf die Microsoft-Konsole erleichtern soll.

Wo bei Nintendo ein digitales Steuerkreuz prangt, soll bei Microsoft ein Analog-Stick sitzen, sämtliche Buttons wurden zudem durch die Microsoft-typischen Knöpfchen A, B, X und Y ersetzt. Neben einem wie bei Nintendo in den Controller integrierten Lautsprecher sowie einem Trigger an der Unterseite dürfte vor allem Microsofts Plan, ein Mikrofon in die Fernbedienung einzubauen, interessant sein.

Vielleicht steht mit dem Wii-Mote-Imitat dann auch gleich ein "SingStar"-Ableger ins Haus…

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).