Mi, 13. Dezember 2017

Nach Festnahme

03.09.2008 18:31

Mischa Barton war auf Entzug - ganz heimlich

Um sich eine Lehre zu erteilen, hat sich Mischa Barton - wie erst jetzt bekannt wurde - im vergangenen Jahr selbst zum Entzug verdonnert. Die "O.C., California"-Schöne war 2007 wegen Alkohols am Steuer verhaftet worden, kam aber mit einer dreijährigen Bewährungsstrafe davon.

Jetzt verriet die Schauspielerin dem britischen Magazin "Marie Claire": "Ich wollte dem Gericht beweisen, dass ich die Festnahme ernst nehme, also bin ich in eine Klinik gegangen, um zu zeigen, dass ich keine Trinkerin bin." Sie habe kein Aufsehen darum gemacht und auch nur wenigen Freunden davon erzählt. Sie habe einfach das Programm durchgemacht - und das sei es gewesen. "Das ist schließlich das, was der Richter hören wollte: Dass ich keine Alkoholikerin bin und dass ich kein Problem habe."

Die Rechnung ist aufgegangen: Barton kam um eine Gefängnisstrafe herum, außerdem wurde vor dem Gericht in Beverly Hills der Vorwurf des Besitzes von Marihuana fallengelassen und die Klage wegen Fahrens ohne Führerschein abgemildert. Das Gericht verhängte außerdem ein Bußgeld in Höhe von knapp 2.000 Dollar und ordnete an, dass die Schauspielerin an einem dreimonatigen Erziehungskurs für Alkohol-am-Steuer-Sünder teilnehmen muss.

Betrunken, mit Drogen und ohne Führerschein unterwegs
Ende Dezember des vergangenen Jahres war Barton in West-Hollywood wegen ihrer unsicheren Fahrweise aufgefallen. Nach Angaben der Polizei hatte sie zu viel getrunken und fuhr ohne gültigen Führerschein. Zudem fanden die Beamten Marihuana in ihrem Fahrzeug.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden