Do, 23. November 2017

55.720 Vierbeiner

06.04.2008 19:53

Jeder dritte Hund ist ¿illegal¿

Jeder dritte Hund im Land ob der Enns ist ein „Illegaler“. Nach Einführung des Hundehaltegesetzes ging die Meldemoral der Besitzer etwas in die Höhe: Waren 2004 nur 42.628 vierbeinige Begleiter angemeldet, so stieg deren Anzahl 2007 auf 55.720. Doch die Dunkelziffer ist noch immer enorm hoch: Nach einer Schätzung leben mehr als 82.000 Bellos in Oberösterreich.

Laut Umfrage werden im Land ob der Enns jährlich 1,7 Millionen Euro an Hundesteuer eingenommen. Die Abgabe wird von den jeweiligen Gemeinden festgesetzt, der durchschnittliche Betrag liegt bei 31 Euro. In der Landeshauptstadt waren mit Stichtag 31. März 2008 offiziell 4196 Hundehalter und 4480 Bellos gemeldet. Zum Vergleich: Im Jahr 2000 waren 4191 Hundehalter mit 4452 vierbeinigen Lieblingen registriert. Ohne Ermäßigung müssen die Linzer für einen Normalhund 44 Euro berappen. Was der Landeshauptstadt Einnahmen von mehr als 210.000 Euro durch die Hundeabgabe beschert.

Im gesamten Bundesland waren im vorigen Jahr offiziell 55.720 Vierbeiner angemeldet. Das ist gegenüber dem Jahr 2006 immerhin ein Plus von 1609 „kläffenden Begleitern“.

 

Symbolfoto: Jürgen Radspieler

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden