Sa, 18. November 2017

Gefährlicher Unfall

03.04.2008 16:20

Jerry Seinfeld überschlug sich mit Oldtimer

Dem US-Starkomödianten Jerry Seinfeld ist am vergangenen Wochenende vorübergehend das Lachen vergangen: Bei einem Ausflug in einem 40 Jahre alten Oldtimer versagten die Bremsen, der Wagen überschlug sich und blieb auf der Seite liegen. Seinfeld hatte großes Glück: Er konnte sich unverletzt aus dem Wrack befreien.

Er habe "keinen Kratzer davongetragen", zitierte die Zeitung "New York Post" Seinfelds Ehefrau Jessica. "Er stand etwas unter Schock, als er nach Hause kam, erst dann wurde ihm klar, was passiert war."

"Nicht zu empfehlen"
Der Unfall ereignete sich den Angaben zufolge bereits am Samstag in der Luxus-Urlaubsregion Hamptons nahe New York. Seinfeld sei alleine in seinem Fiat BTM, Baujahr 1967, unterwegs gewesen, als er bemerkte, dass die Bremsen nicht mehr reagierten. Um nicht mit dem entgegenkommenden Verkehr zu kollidieren, habe er den Wagen nach rechts gelenkt, woraufhin er sich überschlagen habe. "Fahren ohne Bremsen ist nichts, was ich empfehlen könnte", zitierte die Zeitung den Comedy-Star. "Ich werde mir das nicht angewöhnen."

Seinfeld wurde durch seine gleichnamige Comedy-Serie zum Milliardär. Seine Autosammlung soll unter anderem 47 Porsche-Wagen umfassen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden