Mo, 23. Oktober 2017

Becks bei Jay Leno

02.04.2008 11:57

Mama Becks empört über die Unterwäsche-Fotos

Die Herzen aller Damen haben höhergeschlagen, als vor wenigen Monaten die Bilder von David Beckham im knappen Armani-Slip veröffentlicht wurden. Jene aller Damen? Nein, denn eine Frau hatte etwas gegen die sexy Werbeaufnahmen einzuwenden: Davids Mutter. Wie der englische Fußballstar in der Show von US-Talker Jay Leno zugab, sei Mrs. Beckham empört über die freizügigen Bilder gewesen. "Sie rief mich als Erste an, als die Fotos veröffentlicht wurden, und fragte: 'Was machst du nur?' Ich versuchte, es ihr zu erklären, aber das Gespräch ist nicht so gut gelaufen", sagte Beckham in der "The Tonight Show".

Auf dem Schwarz-Weiß-Werbefoto stellt Beckham seinen durchtrainierten Körper in lasziver Pose zur Schau. Was auch Moderator Jay Leno dazu brachte, Becks wegen dessen freizügigen Auftritts für das Mode-Label Emporio Armani ein bisschen aufzuziehen. "Sitzt du zu Hause auch so herum?" fragte Leno seinen Stargast etwa.

Einige Frauen im Publikum stießen beim Anblick von Beckhams sexy Bauchmuskelpaketen übrigens spitze Schreie aus und applaudierten wild. Becks gab zu, während des Foto-Shootings nervös gewesen zu sein, weil er bereits da daran gedacht habe, wie seine "Mum" wohl reagieren würde.

„Die amerikanischen Paparazzi sind harmloser“
Leno und Beckham witzelten in der Show auch über ihr Leben in Hollywood. Der Fußballprofi, der derzeit für LA Galaxy kickt, und der Showmaster wohnen in der gleichen Gegend von Los Angeles. Beckham bat Leno für die andauernde Paparazzi-Belagerung ihres gemeinsamen Wohnviertels um Entschuldigung. Der Star meinte, im Vergleich zu europäischen Promi-Jägern seien die amerikanischen Fotoreporter aber relativ sanft im Umgang mit ihm und seiner Frau, "Posh Spice" Victoria.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).