Fr, 17. November 2017

Fünfbeiniger Hund

02.04.2008 10:37

Linkes Vorderbein gleich zweifach vorhanden

Wegen einer Fehlentwicklung hat die Hündin der Amerikanerin Deborah Parker faktisch fünf Beine (Bild). Durch ein Problem in der Embryonalentwicklung ist das linke Vorderbein des etwa sieben Monate alten Tieres nämlich zweigeteilt. Veterinär Frank Krupka von der Avon-Lake-Tierklinik nahe Cleveland (Ohio) sagt, dass er so etwas noch nie gesehen habe.

Eine Röntgenuntersuchung bestätigte, dass die Anomalie, die der Hundedame, die auf den Namen Angle hört (oder auch nicht), quasi fünf Beine beschert hat, von einem Fehler während der Entwicklung herrührt. Laut dem Tiermediziner verursacht die Missbildung dem Tier zwar keine Schmerzen, behindert es aber beim Laufen.

Eine Operation hält Krupka allerdings für unnötig. Sie würde nur kosmetischer Natur sein, die etwas eingeschränkte Beweglichkeit des Hundes aber nicht verbessern, so der Tierarzt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden