Mo, 20. November 2017

Gefragter Experte

26.03.2008 18:31

Tierarzt wurde zu Hasen nach Leipzig eingeflogen

„Silberleinchen“ heißt der Hase eines Leipziger Tierfreunds, und er ist für ihn Gold wert: Ohne zu zögern zahlte er etwa 2500 Euro, um den Welser Homöopathie-Spezialisten Alois Weber einfliegen zu lassen. Denn das Langohr war schwer krank, dank der Therapie des Welser Doktors geht es aber wieder bergauf.

„Das war der Höhepunkt meiner Karriere“, erzählt Tierarzt Alois Weber aus Wels stolz von seinem Flug zum Hasen-Notfall. Er hatte schon länger mit dem Leipziger Besitzer des kranken Hasen „Silberleinchen“ Telefonkontakt: „Er kannte mich wegen meiner Bücher. Aber ich sagte ihm, dass die Ferndiagnose nicht funktioniert.“ Einen Tag später saß der Homöopathie-Experte im Flieger nach Deutschland, operierte dort den schwer kranken Hasen und leitete die homöopathische Behandlung ein. Dem Langohr geht es schon viel besser, dafür hat der Tierfan gern die 2500 Euro bezahlt.

 

Foto: Markus Wenzel

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden