So, 19. November 2017

Rauchfrei

25.03.2008 20:02

Bei freiwilligen Gastroschutzzonen geht nicht mehr

Beim freiwilligen Nichtraucherschutz in der oberösterreichischen Gastronomie ist „der Plafond erreicht“: 80 Prozent der Wirte mit mehr als 75 Quadratmetern bieten rauchfreie Gasträume und -zonen an, mehr hält die Wirtschaftskammer für „unrealistisch“. Sie sorgt sich jetzt vor allem wegen der kleinen Wirtshäuser auf dem Land, die bei einem Rauchverbot zu wenig Umsatz machen würden.

„Unsere Verpflichtungserklärung haben 90 Prozent unterschrieben“, fasst Gastronomie-Geschäftsführer Peter-Paul Frömmel das Ergebnis der Rauchfrei-Kampagne der Kammer zusammen: „Tatsächlich halten sich 80 Prozent daran.“ Darüber hinaus gebe es 40 bis 50 Lokale unter 75 Quadratmetern, die rauchfrei geführt werden. „Die findet man aber nur im Zentralraum, wo die Gäste wählen können und Rauchfreiheit Vorteile bringt.“

Auf dem Land würde ein generelles Rauchverbot viele Wirte ruinieren, glaubt die Kammer. „In Deutschland gibt es schon ein einstweiliges Urteil dagegen“, so Frömmel: „Österreich muss aus den Fehlern lernen und gleich eine vernünftige Regelung treffen.“

Vernünftig wäre für die Kammer eine Wahlfreiheit für die Wirte kleinerer Lokale. Nur so könnten Dorfwirtshäuser überleben, die ohne Raucher nicht genug Umsatz machen würden.

Rauchverbote aus Gründen des Arbeitnehmerschutzes seien kontraproduktiv: „Dann servieren Verwandte, und es wird niemand mehr angestellt“, vermutet Frömmel: „Oder die Kellnerin arbeitet schwarz. Das wollen wir auch nicht.“

 

Foto: Markus Wenzel

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden