Sa, 16. Dezember 2017

5 Wochen nach OP

15.04.2008 12:36

Tokio Hotel plant erstes Konzert für 3. Mai

Rund fünf Wochen nach Bill Kaulitz’ Stimmband-Operation soll der Sänger der deutschen Teenie-Band Tokio Hotel schon wieder auf der Bühne stehen. Am 3. Mai sollen er und seine Bandkollegen bei einem Festival in New York auftreten. "Bill kann es nicht erwarten, endlich zurück auf die Bühne zu gehen", zitierte die "Bild"-Zeitung seinen Manager David Jost. Der 18-Jährige habe noch nie eine so lange Gesangspause gehabt, sagte Jost und fügte hinzu: "Der dreht hier total am Rad vor Ungeduld."

Dem Sänger war am 30. März eine Zyste an den Stimmbändern entfernt worden. "Seine Stimm-Reha verläuft komplett nach Plan", sagte Jost. Nachdem Bill in den vergangenen Tagen zunächst nur Sprechübungen gemacht habe, habe er inzwischen auch schon die ersten Töne gesummt. Bis zum Festival soll er wieder total fit sein.

Sogar in den USA erfolgreich
Mit dem Titel "Durch den Monsun" war die Gruppe um die Zwillinge Bill und Tom Kaulitz bekannt geworden und schnell zu einer der erfolgreichsten Bands Deutschlands aufgestiegen, die auch in Frankreich und Israel umjubelte Konzerte gegeben hat. Wegen der Stimmbanderkrankung hatte Tokio Hotel viele Auftritte der "1000 Hotels"-Tour in Europa und Nordamerika absagen müssen.

Im Februar war die Band bei einer Stippvisite in Nordamerika auf Begeisterung gestoßen. Die Konzerte in mittelgroßen Hallen in Los Angeles, New York und Kanada waren sofort ausverkauft. Viele amerikanische Fans konnten Hits wie "Monsoon" ("Durch den Monsun") auswendig. Voraussichtlich in der zweiten Mai-Woche soll in den USA das erste englischsprachige Album "Scream" erscheinen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden