Sa, 16. Dezember 2017

Verkauf steht bevor

21.03.2008 19:03

See-Eigentümerin verhandelt mit Bundesforsten

„Ein so großer See sollte von einer öffentlichen Organisation bewirtschaftet werden“, sagt jetzt Nicolette Waechter, die Eigentümerin des 14,2 Quadratkilometer großen Mondsees im oö. Salzkammergut. Waechter führt daher - ganz im Sinne von LH Josef Pühringer - Verkaufsverhandlungen mit den Bundesforsten.

Seit Mitte März sorgen kolportierte Verkaufsabsichten Waechters für Aufregung in der Region - zumal auch der Verkauf an private Interessenten, wie Red Bull-Chef Dietrich Mateschitz, an der Gerüchtebörse gehandelt wurde…

Nun hat sich die See-Eigentümerin Nicolette Waechter selbst zu Wort gemeldet. Sie bestätigt ihre Verkaufsabsichten und begründet sie damit, dass es für sie mittlerweile zur Bürde geworden sei, den See als Private zu besitzen und zu bewirtschaften. Zwar seien auch mehrere Makler für private Interessenten an sie herangetreten, sie verhandle aber mit den Bundesforsten. Diese besitzen auch bereits den Attersee und mehrere Kärntner Seen.

Zuvor hatte LH Josef Pühringer einen Verkauf des Mondsees an die Bundesforste vorgeschlagen. Er begründete das mit der Erfahrung dieser öffentlichen Organisation bei der Seenbewirtschaftung und damit, dass sie bereits eine Seenverwaltung hätte, die andere erst aufbauen müssten.

 

Foto: Hörmandinger

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden