Mo, 18. Dezember 2017

Schnee statt Sonne

20.03.2008 19:26

Statt Osterhasen kommen heuer die Eisheiligen!

Schneeflocken wie im tiefsten Winter - heuer kommen statt dem Osterhasen die Eisheiligen! Denn so wie der Gründonnerstag und damit der offizielle Frühlingsbeginn war, so bleibt das Wetter über die Feiertage: windig, kalt, mit Schneefall und Regen. Und damit wird die Unfallserie auf unseren Straßen weitergehen!

Gerade zum Osterwochenende, an dem ohnehin wegen der Reisezeit meist mehr Unfälle passieren, wird´s rutschig. Die Meteorologen prophezeien maximal vier Grad - außer wenn die Sonne einmal kurz durchkommt, dann kann es „sogar“ sieben Grad warm werden. „Wir müssen uns bis Mitte kommender Woche auf Wind, trübes Wetter, Niederschläge und Schnee bis in Tallagen einstellen, vor allem Montag und Dienstag“, sagt Bernhard Niedermoser von der Salzburger Wetterdienststelle. Dass die Festtage heuer so kalt wie noch nie werden, habe aber damit zu tun, dass Ostern so früh wie lange nicht gefeiert wird.

Mit Kaltlufteinbrüchen ist jedenfalls noch länger zu rechnen - heuer sind die offiziellen Eisheiligen schon zu Pfingsten, Mitte Mai!

Der Wintereinbruch hat am Donnerstag zu mehr als einem Dutzend Unfällen geführt. Meist gab es nur Blechschäden, etwa in Neumarkt/M., wo ein Lkw-Zug im Graben landete, oder in Straß/A., wo ein Tscheche (31) auf der A 1 mit seinem Laster 40 Meter Leitschiene abrasierte. In seinem Pkw eingeklemmt war allerdings Patrick G. (19) aus Wels, als er in Marchtrenk gegen einen Mast prallte.

 

Foto: Horst Einöder

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden