Fr, 20. Oktober 2017

Keine Aufstiegshilfe

19.03.2008 19:13

Keine ¿Leiter¿ auf das ¿Dach der Stadt¿

Um 24 Millionen Euro wird derzeit der Südflügel des Schlosses errichtet. Doch wer aufs „Dach der Stadt“ (O-Ton LH Josef Pühringer) will, braucht ein Auto - oder muss gut zu Fuß sein. Denn eine „Leiter“, sprich Aufstiegshilfe, wird zwar geprüft, „aber bislang hat´s ja auch keine gegeben“, wie der Gebäudemanager betont.

Am Salzburger Mönchsberg gibt’s eine. Am Grazer Schlossberg ebenfalls. Und in Linz? „Wir prüfen derzeit die Möglichkeiten für eventuelle Aufstiegshilfen“, verrät Gerhard Burgstaller von der Abteilung für Gebäudemanagement des Landes. Wobei neben einem Lift auch über eine Rolltreppe nachgedacht wurde. „Aber das ist unrealistisch“, so Burgstaller. Nachsatz: „Unbedingt nötig ist das ja nicht. Bislang gab´s ja auch nichts.“ Bei 24 Millionen Euro Baukosten sollte eine solche Neuerung aber wohl drinnen sein…

Auch der grüne Landtagsabgeordnete Gunther Trübswasser, der derzeit etwa die Barrierefreiheit fürs neue Musiktheater konzipiert, kennt das Problem - meint aber: „Die Situation in Linz ist nicht mit dem Mönchsberg zu vergleichen. Im Zuge einer Garage im Römerberg wurde über einen Lift im Berg nachgedacht, aber derzeit ist nichts geplant.“ Wobei Trübswasser trotzdem nicht schwarz sieht: „In Linz gibt’s ja mittlerweile zwei barrierefreie Taxis. Mit denen kann man direkt zum Schloss fahren.“ Doch wer von der Altstadt rauf will, muss weiter gut zu Fuß sein.

 

Foto: Martin Parzer

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).