Sa, 16. Dezember 2017

Festtagsschmaus

17.03.2008 18:52

Nach Fastenzeit boomt das Geschäft mit Diäten

Die Fastenzeit geht zu Ende, Ostern wird geschlemmt, anschließend ist wieder Abnehmen angesagt. „Hände weg von teuren, aber wirkungslosen Wundermitteln“, warnen Diätologen und die Konsumentenschützer der oö. Arbeiterkammer. Ostereier sind, in Maßen genossen, hingegen gesünder als ihr Ruf.

Bei den Linzer Konsumentenschützern gehören Beschwerden über enttäuschende Abnehmprodukte zum Alltag. „Leichter wird nur die Geldbörse“, kennt der Konsumentenschützer Dr. Georg Rathwallner die Fülle der Angebote. Noch bedenklicher: „Teuer sind alle Mittel, manche zumindest harmlos, andere jedoch sogar gesundheitsschädlich.“ Auch beim Ernährungskongress der österreichischen Diätologen waren angebliche Wundermittel ein Thema. Sprecherin Andrea Hofbauer: „24 Kilo in zwei Wochen verlieren und dabei essen, so viel man will - das kann nicht funktionieren. Und trotz Geld-zurück-Garantie ist der Hersteller für Beschwerden oft nicht mehr aufzutreiben.“ Ein weiterer neuer Trend: Ohnehin schlanke Menschen möchten noch mehr abspecken, sind dem aktuellen Mager-Wahn verfallen.

Als Cholesterinbomben verschrien, sind Ostereier hingegen gesünder als ihr Ruf. Allein in Oberösterreich werden rund ums Fest neun Millionen Stück verspeist, pro Kopf acht bis neun. Tipp: Nach dem Fest wieder mehr Obst und Gemüse zu sich nehmen.

 

Foto: Sepp Pail

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden