Mo, 11. Dezember 2017

Von Pichl nach Kenia

16.03.2008 18:28

Hilfseinsatz für Kinder und Tiere

Nur wenige Tage nach Ende des blutigen Bürgerkrieges flog die Hundeexpertin Edith Kirchberger aus Pichl bei Wels mit einigen deutschen Tierfreunden zu einem dreiwöchigen Hilfseinsatz nach Kenia. Vor Ort wurden dann Dutzende arme Kinder in Schulen und einem Waisenhaus mit Lebensmitteln versorgt und für die Tiere in zwei Heimen gab´s Futter und Medikamente.

Die Kämpfe sind beendet, Not und Elend blieben. Wie im Dorf Shanzu. Mit Karin Stark (71) aus Stuttgart wurden dort die Kinder mit Schlapfen, Spielsachen, Vitamintabletten und Medikamenten versorgt. Tage später wurde eine nahe Schule besucht. Geleitet vom Deutschen Bernd Avermann von der Kenia-Hilfe. Im „Napur-Markt“ wurden Säcke voll mit Lebensmitteln eingekauft und zu den Schülern gebracht.

Danach flog Kirchberger nach Nairobi. Wo Dr. Magre Nonee vom Tierschutzverein „KSPCA“ ein Tierheim leitet. Mit derzeit 160 Hunden und 80 Katzen. Wegen des Bürgerkrieges flogen viele Europäer heim, gaben ihre Tiere ab. Der Verein kämpft ums Überleben. Einen halben Kilometer von der Küste entfernt fristen im Dorf Trapa viele Streunerhunde ihr Dasein, ernähren sich vom Müll. Früher wurden sie mit Speiseresten aus Hotels versorgt. Doch die Unterkünfte sind leer, Touristen kommen nur langsam wieder.

Auch das Tierheim in Mombasa, geleitet von der Schweizerin Marlen Enz, ist nach der Flucht der Europäer völlig überbelegt. Zuletzt wurde noch ein nahes Waisenheim mit 22 Buben und Mädchen besucht. Die Augen der Kleinen leuchteten vor Freude, als sie Lebensmittel und Schuhe bekamen.

 

Foto: "Krone"

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden