Mo, 20. November 2017

Busse statt Zügen

13.03.2008 19:23

Historische ¿Talstation¿ wird Bergbahn-Museum!

Alles aussteigen, bitte! Am Ostermontag fährt die 110 Jahre alte Pöstlingbergbahn vorerst zum letzten Mal. Am 25. März beginnen die umfangreichen Arbeiten für die Modernisierung und die Verlängerung bis zum Hauptplatz, die 35 Millionen Euro kosten und bis zum Jahresende abgeschlossen werden sollen.

Denn die „neue“ Pöstlingbergbahn soll im Linzer Kulturhauptstadtjahr 2009 wieder auf (schmäleren) Schienen sein. „Sie wird eine noch größere Attraktion als die alte, weil sie den Fahrgästen zeitgemäßen Komfort bieten und bis ins Herz der Stadt, dem Hauptplatz, fahren wird“, sind Bürgermeister Franz Dobusch und Linz AG-Vorstand Dipl.-Ing. Walter Rathberger überzeugt. Ihr erwartungsvolles Ziel: eine Verdoppelung des bisherigen Fahrgastaufkommens!

Wenn am 25. März die Umbauarbeiten auf der Bahntrasse beginnen, fahren bis Jahresende grün-gelbe Pöstlingbergbusse der Linz AG in 30-Minuten-Intervallen auf den Linzer Hausberg. Der Fahrpreis von 1,80 Euro für Erwachsene und 0,90 Cent für Kinder ist übrigens billiger als die derzeitigen Bergbahntarife. An den meistfrequentierten Haltestellen der Pöstlingberg-Buslinie kommen die ersten fünf Fahrscheinautomaten der neuesten Generation: „Mit Touch-Screen-Oberfläche, Benutzerführung in sechs Sprachen und Wechselgeldfunktion“, so Rathberger.

Die denkmalgeschützte Talstation der Pöstlingbergbahn in Urfahr bleibt den Linzern als Museum mit einem alten Gleisstück und einem offenen Sommerwagen erhalten.

 

Foto: Markus Wenzel

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden