Do, 23. November 2017

Royaler Nachwuchs

13.03.2008 12:49

Prinzessin Märtha-Louise erwartet ihr drittes Kind

Die norwegische Prinzessin Märtha Louise und ihr bürgerlicher Ehemann Ari Behn erwarten ihr drittes Kind, wie der Osloer Hof mitteilte. Als wahrscheinlicher Geburtstermin des nächsten Enkelkindes für König Harald V. und Königin Sonja wurde Mitte Oktober genannt. "Die werdende Mutter ist gesund und munter, es wird eine normale Schwangerschaft erwartet."

Das seit 2002 verheiratete Paar hat bisher die Töchter Maud Angelica (4) und Leah Isadora (2). Sie tragen den Nachnamen des Vaters und keine royalen Titel, weil Märtha Louise wegen einer beruflichen Karriere als "Kulturvermittlerin" ihre Verpflichtungen innerhalb der Königsfamilie weitgehend ruhen lässt.

Die Prinzessin ist in den vergangenen Jahren in die Kritik geraten, weil sie ihren Titel für kommerzielle Zwecke bei Auftritten, Buchveröffentlichungen sowie für Healing-Kurse nutzt. Behn arbeitet als Schriftsteller.

In der norwegischen Thronfolge steht die Prinzessin aufgrund einer jedoch für künftige Generationen nicht mehr geltenden Bevorzugung männlicher Königskinder hinter ihrem jüngeren Bruder Kronprinz Haakon.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden