So, 21. Jänner 2018

Für den Häfn zu dick

13.03.2008 11:38

210-Kilo-Mafioso darf Gefängnis verlassen

Ein mutmaßlicher Mafioso ist in Italien aus dem Gefängnis entlassen worden, da ihm wegen seines Gewichts von 210 Kilo kein "menschenwürdiges Leben" hinter Gittern garantiert werden konnte.

Laut "La Repubblica" hatte der 36 Jahre alte Salvatore Ferranti ein entsprechendes Gesuch an ein Gericht in Palermo gerichtet. Die Richter gaben der Bitte statt und verordnete dem Mann Hausarrest.

Ferranti hatte innerhalb von acht Monaten schon viermal das Gefängnis gewechselt. Wärter hätten ihm Tag und Nacht beistehen müssen, um seine täglichen Bedürfnisse zu verrichten.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden