Sa, 25. November 2017

Mutter hatte Krebs

12.03.2008 10:54

Patrick Dempsey stiftet Krebshilfe-Einrichtung

"Grey's Anatomy"-Star Patrick Dempsey, der in der beliebten Krankenhaus-Serie den „Dr. McDreamy“ spielt, kümmert sich jetzt auch im richtigen Leben um kranke Menschen. Der 42-Jährige eröffnet in seinem Heimatstaat Maine ein Hilfszentrum für Krebskranke.

Das "Patrick Dempsey Center for Cancer Hope & Healing" soll laut US-Medienberichten am 31. März seine Tore öffnen und will Krebspatienten und ihre Familien mit Informations- und Pflegeprogrammen unterstützen.

Seine Mutter hatte Eierstockkrebs
Dempsey stiftete das Startkapital für die Einrichtung zu Ehren seiner Mutter Amanda, die in dem angeschlossenen Krankenhaus erfolgreich gegen Eierstockkrebs behandelt worden war. "Eine Krebsdiagnose zu bekommen, kann für die Familie einfach katastrophal sein. Und oft fehlen die richtigen Informationen. Wissen ist Macht", sagte Dempsey. Seine Schwester Mary arbeitet in dem Krankenhaus und wird die Koordinatorin des neuen Zentrums.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden