Fr, 15. Dezember 2017

Britney wird bedroht

18.03.2008 10:51

Britney Spears hat einen unheimlichen Stalker

Kein Ende im Drama um den gefallenen Pop-Engel Britney Spears: Die 26-Jährige soll einen Stalker haben, der ihr mysteriöse Sex-Pakete und Drohungen zukommen lässt. Ihr Securityteam habe bereits das FBI eingeschalten. Schon seit sechs Wochen soll der noch Unbekannte sein perfides Spiel mit der ehemaligen Pop-Prinzessin treiben.

Wie das US-Magazin „OK!“ berichtete, habe alles vor knapp eineinhalb Monaten angefangen. Da sei der erste Brief an Britney aufgetaucht, in den nächsten Wochen folgten weitere. Dann sei der Stalker dazu übergegangen, der zweifachen Mutter nicht nur einen Brief pro Woche, sondern gleich zwei- bis dreimal in sieben Tagen Pakete zu schicken. Der Inhalt? Sowohl bedrohlich als auch pornografisch.

Ein Augenzeuge, der eines der Pakete gesehen haben will, gegenüber „OK!“: „Das erste, das du siehst, wenn du das Paket öffnest, ist ein riesiges, lavendelfarbenes, batteriebetriebenes Sexspielzeug. Sogar noch mit dem Preiszettel dran. Daneben zwei Briefe, einer handgeschrieben, einer am Computer verfasst und ausgedruckt – und beide bedrohlich und pornographisch.“ Auch ein Foto sei in dem Paket gelegen, das den Absender zeigen könnte – ein Weißer mittleren Alters mit strähnigem, fettigem Haar. Die Augen seien herausgeschnitten worden. „Es ist wie aus einem schlechten Film“, so die Quelle, „wenn ich es nicht selbst gesehen hätte, würde ich es auch nicht glauben.“

Britney selbst habe keines der Pakete gesehen – zum Glück, wie Vertraute der 26-Jährigen meinen, denn diese Post des Stalkers könnte der Todesstoß für ihren mentalen Zustand bedeuten. Brits Bodyguards nehmen die Päckchen in Empfang und leiten sie umgehend ans FBI weiter.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden