Sa, 16. Dezember 2017

Unfalltragödie

07.03.2008 20:42

Zwei Väter starben

Unfassbares Leid brachte eine „verschlafene Sekunde“ über eine Familie aus Ulrichsberg: Der 4-fache Familienvater Martin Koblinger (40) nickte in Puchenau am Steuer ein, krachte in einen Lkw und war sofort tot. Genau wie sein Beifahrer (31), der mit Koblingers Tochter ein Baby und vier Kinder aus erster Ehe hatte.
Im Morgengrauen waren die beiden Arbeitskollegen Martin Koblinger (40) und Roland Thaller (31) aus Ulrichsberg zu ihrer Firma A1-Bau nach Ansfelden unterwegs - da überkam den lenkenden Koblinger der Sekundenschlaf. Das Auto krachte frontal in einen entgegenkommenden Holztransporter, beide Männer hatten keine Chance, waren auf der Stelle tot. Um Koblinger trauern neben seiner Frau Christine auch noch drei Söhne (18, 16 und 14) und seine Tochter Bianca (19) - die junge Frau war mit Thaller liiert, das junge Paar hatte gemeinsam ein wenige Monate altes Baby! Der 31-jährige Thaller hinterlässt auch noch vier kleine Kinder aus seiner ersten Ehe. Die ganze Familie Koblinger musste nach dem unfassbaren Horror-Unfall vom Kriseninterventionsteam betreut werden.


Auch der unverletzte junge Lenker des Holztransporters, Thomas B. (26), aus Arbesbach (NÖ) stand völlig unter Schock und wurde für die nächsten Tage beurlaubt. Er hatte keine Chance, dem Pkw rechtzeitig auszuweichen. Nachkommende Lenker holten nach dem Crash sofort Hilfe, 48 Feuerwehrleute konnten nur noch aufräumen. Die Rohrbacher Bundesstraße war für dreieinhalb Stunden gesperrt.


Foto: FF Puchenau
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden