Mo, 23. Oktober 2017

Unerfüllte Wünsche

06.03.2008 20:03

Summerauerbahn ist Streitopfer

19 Milliarden Euro sollen österreichweit in 500 Straßen- und Bahnprojekte investiert werden, darunter 15 wichtige Vorhaben in Oberösterreich. Doch in unserem Bundesland gingen nicht alle Wünsche in Erfüllung: So spießt sich der Ausbau der Summerauerbahn, weil noch um zehn Millionen Euro gestritten wird.

Bis 2014 soll der Westring Linz -Süd (A 26) und bis 2015 die S 10 zwischen Unterweitersdorf und Freistadt fertig gestellt sein (Baubeginn jeweils nächstes Jahr). Nach 2013 sollen der Westring Linz-Nord und die S 10-Verlängerung bis Wullowitz in Angriff genommen werden. Auch A 9-Ausbau und Tunnelsanierungen sind in dem am Mittwoch von Minister Faymann präsentierten Rahmenplan für Oberösterreich vorgesehen.

Beim Bahnausbau stört Landes-Vize Erich Haider (SP), dass der vierspurige Ausbau der Westbahn bei Kleinmünchen erst ab 2012 erfolgen soll: „Da ist das neue Linzer Theater dort schon fertig, die Bahn wird dann schauen müssen, wie sie leise genug vorbeifährt, um Aufführungen nicht zu stören. Würde jetzt ausgebaut, könnte man gleich Lärmdämmungen im Theater berücksichtigen.“

Bei der Summerauerbahn als transeuropäischer Schienenstrang ist aber nur ein selektiver Ausbau geplant, wie Grünen-Verkehrsreferent Trübswasser kritisiert. Der Grund: Oberösterreich, die Steiermark und der Bund streiten seit zwei Jahren um die Kostenaufteilung von zehn Millionen Euro!

 

Foto: ÖBB

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).