Mi, 13. Dezember 2017

Heikler Termin

06.03.2008 16:17

Promi-Zeugen im Prozess gegen Privatdetektiv

Im Prozess gegen den als "Privatdetektiv der Stars" in Hollywood bekannten Anthony Pellicano werden in den kommenden Wochen prominente Zeugen vor Gericht erwartet. Der 63-Jährige muss sich wegen Gaunereien, des Abhörens von Telefongesprächen und der illegalen Beschaffung vertraulicher Informationen vor Gericht verantworten. Pellicano soll unter anderem das Telefon von Sylvester Stallone abgehört und für den Komiker Chris Rock illegale Informationen über ein Fotomodell besorgt haben.

Der Detektiv war bei Prominenten sehr beliebt. Zu seinen Kunden gehörten früher unter anderem die Hollywoodstars Tom Cruise, John Travolta und Steven Seagal. Auch Popstar Michael Jackson soll seine Dienste in Anspruch genommen haben. Der Komiker Chris Rock engagierte Pellicano, um zu beweisen, dass er nicht der Vater des Kindes eines ungarischen Fotomodells sei.

Pellicano nahm aber nicht nur Aufträge von Stars an, sie waren auch seine Opfer. So sollen Geschäftspartner, die mit Silvester Stallone die Restaurant-Kette "Planet Hollywood" betrieben haben, den Detektiv auf den Schauspieler angesetzt haben.

127 mögliche Zeugen
Am Dienstag hatte die Staatsanwaltschaft eine Liste mit 127 möglichen Zeugen bekanntgegeben. Zudem wurden zwölf Geschworene für das Verfahren ausgewählt.

Bei der Anklageerhebung im Februar 2006 vor einem Bundesgericht in Los Angeles hatte Pellicano auf "nicht schuldig" plädiert. Mit ihm sind vier Helfer, darunter ein früherer Polizist, angeklagt. Im Auftrag reicher Klienten sollen sie Telefone angezapft und mit dubiosen Mitteln Informationen über "Zielpersonen" beschafft haben. Laut Anklageschrift beschatteten und bedrohten sie auch Geschäftsleute und Journalisten von renommierten Zeitungen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden