So, 21. Jänner 2018

Freiwillige gesucht

06.03.2008 16:21

4.000 Dollar Prämie, wenn man sich Malaria holt

Forscher im Biomedical Research Institute von Seattle rufen mutige US-Bürger auf, sich als menschliche Laborratten für Tests von Malaria-Medikamenten und -Impfungen zur Verfügung zu stellen. Als "Belohnung" für eine mögliche Infektion mit der unheilbaren Tropenkrankheit erhält man 4.000 Dollar, umgerechnet gut 3.000 Euro.

Forschungsleiter Dr. Patrick Duffy versichert nur "für die meisten" Freiwilligen, dass sie wieder gesund werden bzw. gesund bleiben, jedoch einige Nächte unter ärztlicher Überwachung verbringen müssen. Untergebracht werden sie dafür in einem komfortablen Hotel und nicht im Krankenhaus.

Ziel einer der Testreihen sei es, die Reaktionsszeit und Wirkung verschiedener (neuer) Malaria-Impfstoffe zu testen. Dazu müssen sich die Teilnehmer von infizierten Anophelesmücken stechen lassen, die die Krankheit übertragen können. Bei den Impfungen soll in einer Endphasenerprobung lediglich die Wirkung bestägigt werden.

In einer anderen Testreihe geht es auch um eine Art "Gegenmittel" bei der eine Malaria-Erkrankung möglicherweise nicht verhindert, sondern nur eingedämmt wird. Das Gesundheitsrisiko ist also hoch.

In Sachen Beschwerden erwartet die meisten Probanden hohes Fieber, Schüttelfrost, Durchfall und Krämpfe. Wie viele menschliche Laborratten benötigt werden, ist nicht bekannt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden