Mo, 20. November 2017

Für Knight Riders

05.03.2008 15:56

Handyuhr mit Touchscreen und Bluetooth-Headset

Einen Hauch "Knight Rider" hat der Handy-Hersteller General Mobile auf der CeBIT in Hannover präsentiert. Das in eine Uhr verbaute Mobiltelefon GM500 ist mit einem Tochscreen-OLED mit winzigen 3,25 Zentimetern Bilddiagonale ausgestattet. Wie Michael Knight kann man mit der Handyuhr aber leider nicht umgehen - es braucht ein Bluetooth-Headset.

Ein Triband-GSM-Modul, 128 Megabyte Speicher, SMS-Funktion, Multimediaplayer, MMS und E-Mail hat General Mobile in die Armbanduhr verpackt. Lautsprecher und Mikro gibt es keinen, man muss das mitgelieferte Bluetooth-Headset benutzen. Der Akku des GM500 liefert dabei Strom für dürftige 120 Gesprächsminuten oder gut drei Tage Standby.

Mit 150 Gramm Gewicht ist das gute Stück auch bestens als Trainingsgewicht geeignet - vielleicht erklärt das, warum man auch einen BMI-Rechner eingebaut hat. Der integrierte Menstruationskalender in dem Herrenmodell gibt aber zu bedenken. Die Handyuhr wird 600 Euro Kosten und kommt noch heuer zu uns.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden