Do, 23. November 2017

Handwerksmesse

05.03.2008 07:29

Amerikaner fliegen auf Hüte Marke ¿Made in Ischl¿

Einen starken Auftritt hatten 17 oö. Betriebe auf der heute ausklingenden Internationalen Handwerksmesse (IHM) in München. Unter ihnen auch Franz Bittner aus Bad Ischl, dessen Filzhüte sogar nach Amerika exportiert werden.

20.000 bis 26.000 Kopfbedeckungen fertigt Bittners Familienbetrieb bereits in der fünften Generation. Im trachtigen Stil, aber durchaus auch für „Outdoor“ geeignet, wie er sagt. „Man trägt den Filzhut auch zu Jeans und Anorak“, weiß der oberösterreichische „Einzelkämpfer“, der bundesweit nur noch zwei Berufskollegen hat. „Das Interesse ist da, aber das Angebot fehlt“, seufzt der Hutmacher, dessen Exportanteil bei 45 Prozent liegt. Besonders gefragt sind die Ischler Hüte in Amerika.

Ebenso wie Bittner ein Mitglied des Publikumsmagnets „Meisterstraße“ ist der Drechsler Herbert Schenner mit seinen Holzprodukten. Er punktet in Bayern besonders mit der Holz-Urne für die neuen Waldfriedhöfe und sticht damit deutsche Konkurrenten aus. „Man braucht nämlich die Zertifizierung, dass das Gefäß in zwei Jahren verrottet ist“, hat er bereits 20 Prototypen gefertigt.

Ebenfalls erfolgreich: Konditorei Ottet („Klimtpralinen“) und Tischler Johannes Stockinger, dessen Luxus-Plumpsklo aus Holz noch immer für Aufsehen sorgt. Resümee der Linzer Wirtschaftskammer-Delegation mit Vizepräsidentin Ulrike Rabmer-Koller und Mag. Hermann Pühringer: „Es zahlt sich wirklich aus, Nischen zu besetzen.“

Foto: Hedwig Savoy

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden