Di, 12. Dezember 2017

Neuer Schock

05.03.2008 16:59

Amy Winehouse drückt Zigarette im Gesicht aus

Amy Winehouse hat nicht nur ein ziemlich ekliges Problem - eine hochansteckende Hautkrankheit, die "Grindflechte" heißt, auch sonst scheint mal wieder so einiges in ihrem Leben im Argen zu liegen. Als die Sängerin in einem Londoner Restaurant gebeten wurde, ihre Zigarette auszumachen, drückte Amy sie in ihrem Gesicht aus!

Dreimal wurde Amy von einer Kellnerin dazu aufgefordert, die Zigarette wegen des in Großbritannien geltenden Rauchverbots auszumachen. Schließlich soll sie der Bedienung laut "Sun" in die Augen geschaut und sich den Glimmstängel anschließend im Gesicht ausgedrückt haben.

Einer nicht näher genannten Quelle zufolge hat Amy nicht einmal geblinzelt, "so high war sie. Allen stand vor Grauen der Mund offen." Danach hat sie offenbar sogar noch versucht, die offene Wunde mit Make-up zu überdecken.

Die mehrfache Grammy-Gewinnerin trat diese Woche in Paris bei einer Fendi-Party auf (siehe Video).

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden