Fr, 20. Oktober 2017

Action im Schnee

28.02.2008 20:41

Alles am Board

Großes Interesse herrschte am fünften spark7-Boardersday - präsentiert von der „OÖ-Krone“ - in Hinterstoder: Hunderte junge Boarder aus Oberösterreich, der Steiermark und aus dem benachbarten Tschechien pilgerten auf die Höss. Und erlebten einen Tag mit viel Action - wie etwa Snowkiting und Speedflying - im Schnee.
„Ich hab’ die ersten Erfahrungen am Snowboard genossen“, strahlte Carina Mayrhuber (14) von der Polytechnischnen Schule Raab mit der Sonne um die Wette. „Hier kann man neueste Bretter richtig testen“, meinten Thomas Landl und Martin Nigl aus Neufelden. Auch die Könner Sabrina Brandl und Daniela Gabriel aus Rohrbach genossen den Traumtag auf der Piste - und holten sich zudem Profi-Tipps bei den „Teamridern“ von Burton.


Viel Mut zeigte David Kramml aus Aigen im Mühlviertel, der beim Slope-Style-Contest einen 360-Grad-Sprung (Drehung um die eigene Achse) hinlegte. Da blieb sogar Moderatorin Nicole Hüttner im Snowpark vor Staunen der Mund offen. Fazit von Veranstalter Manfred Reich: „Eine tolle Stimmung  und jedes Jahr wird das Niveau der Teilnehmer noch höher.“


Foto: Klemens Fellner
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).