So, 19. November 2017

Zu viel gebechert

12.09.2008 12:31

Die Miss Belgien ist ihren Führerschein los

Die aktuelle "Miss Belgien", die 20-jährige Alizee Poulicek, durfte Anfang des Jahres 35 Tage lang kein Auto steuern. Der schönsten Frau des Königreichs wurde von einem Richter in Brüssel der Führerschein entzogen. Sie war im Oktober des Vorjahres auf dem Autobahnring von Brüssel nicht nur zu schnell, sondern auch angetrunken unterwegs gewesen.

Eine Polizeistreife hatte sie im Oktober gegen 2.00 Uhr nachts gestoppt, weil sie mit 180 statt der maximal erlaubten 120 Stundenkilometer gefahren war. Beim Alkoholtest wurden 0,78 Promille gemessen.

Ein 25 Jahre alter Champagner-Vertreter, mit dem sie sich nach einer feuchtf-fröhlichen Besprechung ein Autorennen geliefert hatte, bekam wegen 1,81 Promille Alkohol im Blut ein Fahrverbot von 45 Tagen.

Die schöne Blonde sorgte schon bei ihrer Wahl für Ärger, weil sie lediglich Französisch, aber nicht Niederländisch spricht. Französisch, Niederländisch und Deutsch sind die drei Amtssprachen Belgiens.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden