Mi, 17. Jänner 2018

Sehstörung

27.02.2008 16:50

Brite sieht nach Viagra-Überdosis nur noch blau

Weil er zu viel Viagra gegen seine Erektionsstörungen genommen hat, sieht ein britischer Installateur nur noch blau. Er habe den Packungshinweis, dass eine Überdosis zu Sehschäden führen könne, schlicht ignoriert, sagte John Pettigrew aus Brighton der britischen Zeitung "The Sun" vom Mittwoch. Seit mehr als zwei Wochen sehe er seine Umgebung nur noch in Blautönen.

"Ich hatte einfach zu viel Spaß - aber wie gerne würde ich auf allen Sex der Welt verzichten, wenn ich dafür wieder einen roten Briefkasten erkenne", sagte Pettigrew.

Der 58-Jährige will nun untersuchen lassen, ob sein Sehschaden dauerhaft ist. Für den Fall bleibt ihm ein Trost: "Wenigstens bin ich Chelsea-Fan". Das Fußballteam trägt blaue Trikots.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden