Mi, 18. Oktober 2017

Tanz den Kasatchok

29.02.2008 17:00

Russkaja: „Kasatchok Superstar“

Putin mag sich über unsere Kosovo-Anerkennung ärgern, doch was die Musik angeht, ist die österreichisch-russische Freundschaft ungetrübt. Das beweist die feurige Band Russkaja. Live haben sie bereits Kultcharakter, jetzt gibt's die erste CD.

Bei Russkaja ist der Name Programm: "Russ" steht für die russische Seele, "Ska" für den Rhythmus und "ja" ist eben besser als nein. Dazu singt Frontmann Georgij deutsche Texte. "Ich komme aus Moskau, lebe aber seit 18 Jahren in Wien."

Er hat die ungewöhnliche Russian-Balkan-Ska-Formation zusammengetrommelt - ein Multikulti-Mix mit russischen, ukrainischen, britischen, ungarischen und österreichischen Einflüssen.

Nach vielen heißen Nächten, in denen sie ihr Publikum live begeisterten, gibt es jetzt ihr Debütalbum "Kasatchok Superstar". Und das wird ordentlich präsentiert: unter anderem am 14. und 15. März im Wiener Planet Music. Infos und Hörproben gibt es auf der Website der unterhaltsamen Kombo (siehe Infobox).

Franziska Trost

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).