Sa, 16. Dezember 2017

Jetzt ist es fix

27.02.2008 19:40

Christina Lugner bekommt eigene Talk-Show

Christina Lugner will sich nach der Trennung von ihrem Mann offensichtlich auch medial abgrenzen. Während Richard "Mörtel" Lugner mit seiner neuen Liebe auf ATV turtelt, erhält Ex-Frau "Mausi" auf dem Privatsender Puls 4 eine eigene Talk-Show.

In "Christina Lugners VIP Club" darf die Gastgeberin ihre Szene-Kenntnisse zur Anwendung bringen: Ab 12. März sollen wöchentlich um 22.15 Uhr live je drei Society-Journalisten und ein Prominenter zu Wort kommen.

Recherchen und Hintergrundberichte, Schicksale, Fauxpas und Modesünden der Stars stehen unter anderem am Diskussionsplan. Fixthemen sind Top-Ereignisse wie Opernball, Salzburger Festspiele und Life Ball genauso wie Filmpremieren oder Promihochzeiten. Die Zuseher werden über ein Voting des "Promi-Aufregers der Woche" eingebunden.

Für Christina Lugner habe man sich nicht nur wegen ihres Einblicks in die Gesellschaft entschieden, meinte Patrick Schubert, seines Zeichens Programmchef von Puls 4. Lugner habe viele Fans und Gegner, "das sind gute Voraussetzungen für ein spannendes TV-Format". Die ersten Probesendungen hätten überrascht.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden